§38

Aus Hieroglyphisch-Ägyptische Grammatik

Wechseln zu: Navigation, Suche
← zurück §37 weiter §39 →

Sonderfall sḏm.n(⸗j)-w(j): Anterior mit Subjekt und Objekt der 1sg

Sind Subjekt und direktes Objekt beim Anterior beide Personalpronomina der 1sg (z.B. *sḏm.n⸗j w(j) ‘… ich habe mich gehört’), so wird das zu erwartende Subjektspronomen ⸗j vor dem enklitischen Personalpronomen w(j) in der Regel nicht geschrieben. Es wird aber in Klammern mit transkribiert.

Beispiel:

𓊢𓂝𓈖 𓂋𓂞𓈖 𓅱𓀀 𓁷𓏤 𓆱𓏏𓏤 𓈎𓄿𓀠 (vgl. Allen 2010: 246; Schiffbrüchiger 156)
ꜥḥꜥ.n rḏ(j).n (⸗j) w(j) ḥr ḫt qꜣ
dann geben:ant =1sg 1sg auf Holz:m.sg hoch:m.sg
‘Dann platzierte ich mich auf einem hohen Baum.’

Literaturhinweise

Allen (²2010: Kap. 18.5)

Siehe Bibliographie (teilweise mit Links zu online verfügbaren Werken).


Zitieren Sie diese Version dieser Seite:

Daniel A. Werning. 26.7.2018. "§38", Digitale Einführung in die hieroglyphisch-ägyptische Schrift und Sprache, Humboldt-Universität zu Berlin, http://hdl.handle.net/21.11101/0000-0007-C9C9-4?urlappend=index.php?title=%C2%A738%26oldid=660 (Zugriff: 18.9.2019).

Kommentieren Sie diese Seite hier.

← zurück §37 weiter §39 →