Wahrscheinlichkeitsrechnung/Aufgaben: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MM*Stat

Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Kategorie:Aufgaben]]
 
{{Loesung|Wählerverhalten|0}}
 
{{Loesung|Wählerverhalten|0}}
  

Aktuelle Version vom 25. April 2019, 12:08 Uhr


Ein Meinungsforschungsinstitut führt vor einer Bundestagswahl eine Befragung über das Wählerverhalten durch.

Geben Sie für diese Problemstellung die sachliche, räumliche und zeitliche Abgrenzung der Grundgesamtheit an.


Häufbare Variablen

  (Lösung)


Welche der unter [Aufgabe16] genannten Merkmale sind häufbar?


Histogramm

  (Lösung)


Für das Merkmal “Einwohnerzahl” von 110 Gemeinden eines Landkreises liegt folgendes Histogramm vor:

image

Welche Anzahl von Gemeinden hat mindestens 5000 und höchstens 16000 Einwohner?


Statistische Massen

  (Lösung)


Geben Sie an, ob es sich bei den folgenden statistischen Massen um Bestandsmassen oder Bewegungsmassen handelt:

a) Bierverbrauch der Studierenden der HUB im Jahre
b) Studierende einer Universität
c) Rentenempfänger
d) Geburten in Berlin im Januar
e) Einwohner von Hamburg
f) Verkehrsunfälle in der Bundesrepublik Deutschland im Jahre
g) Todesfälle in einer Stadt
h) Anmeldungen in einem Einwohnermeldeamt
i) wartende Kunden vor einem Postschalter
j) Beschäftigte in einem Unternehmen
k) Maschinenausfälle in einer Werkstatt
l) Freunde der Studentin Erna
m) wahlberechtigte Bürger


Berliner Bühnen

  (Lösung)


Die zuständige Abteilung für Finanzen des Senats von Berlin lässt sich für eine statistische Analyse von allen Berliner Bühnen die Höhe der Einnahmen und der Ausgaben im Jahre  melden.

  • Was ist hier die Grundgesamtheit, was sind die einzelnen statistischen Einheiten (Beispiele)?
  • Welche statistischen Merkmale werden betrachtet? Welche Merkmale sind Identifikationskriterien und welche sind Erhebungsmerkmale?
  • Nennen Sie weitere mögliche erfassbare Merkmale in dieser Gesamtheit!


Skalierung

  (Lösung)


Gegeben sind die folgenden Merkmale:

1. Geschlecht
2. Temperatur in Celsius
3. Körpergrö“se
4. Kinderzahl
5. Postleitzahl
6. Schulnote
7. Betriebsgrö”senklasse
8. Normabweichung
9. Länge eines Werkstückes
10. abonnierten Zeitungen
11. Nationalität
12. Wahlergebnis einer Partei
13. Militärdienstgrad
14. Fahrpreise
15. Freizeitbeschäftigung
16. Bücherbestand einer Bibliothek
17. Windstärke
18. Geschwindigkeit
19. Rückennummern von Fu“sballspielern
20. Schwierigkeitsgrad einer Klettertour
21. Kraftstoffverbrauch eines PKW auf 100 km
22. Tarifklassen bei der Kfz-Haftpflicht
23. Güteklasse
24. Preis einer Ware
25. Lebensalter
26. Einkommen
27. Familienstand
28. erlernter Beruf
29. Geburtsjahrgang
30. Seitenzahl eines Buches
31. Todesursache
32. Jahresumsatz
33. Grundstücksgrö”se
34. Studienfach
35. Breitengrade der Erde
36. Handelsklasse bei Obst
37. Augenfarbe
38. Wohnsitz
39. Telefonnummer
40. Aggressivität
41. Rechtsform einer Unternehmung
42. Intelligenz
43. sozialer Status
44. Finanzierung des Studiums
45. Produktionsdauer
46. Semesterzahl
47. Klausurpunkte

  • Geben Sie die Skalierung der Merkmale an.
  • Welche der Merkmale sind häufbar?
  • Welche der genannten Merkmale sind diskret und welche sind stetig?


Merkmalsausprägungen

  (Lösung)


In einer deutschen Großstadt K wird das Sparverhalten der Erwerbstätigen im März  untersucht.
Durch welche sachlichen, örtlichen und zeitlichen Identifikationskriterien wird die untersuchte Gesamtheit identifiziert?


Diskret vs. stetig

  (Lösung)


Welche der unter [Aufgabe16] genannten Merkmale sind diskret und welche sind stetig?


Familienstand

  (Lösung)


Sie sollen die Studierenden des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin im Sommersemester  bezüglich des Familienstandes untersuchen.

Definieren Sie die Begriffe Grundgesamtheit, Identifikationskriterien, statistische Einheit, statistisches Merkmal und Merkmalsausprägung konkret für die Aufgabenstellung.