Bestandsübersicht Kleinbilddias

Aus Mediathek des IKB

Version vom 28. Februar 2020, 22:39 Uhr von Schelbeg (Diskussion | Beiträge) (Allgemein)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
KB Dias Bernau.jpg

Allgemein

Der Gesamtbestand an Kleinbilddias (35mm-Film, 5x5cm-Rahmung) des IKB beläuft sich zur Zeit auf rund 210.000 Einheiten. Die Sammlung gliedert sich vor allemm in die Lehrbildsammlung, die überwiegend für Lehrzwecke angefertigte Repro-Aufnahmen enthält, sowie Sammlungen von WissenschaftlerInnen, die im Zuge von Schenkungen oder Nachlässen erworben wurden.

Derzeit sind Teile der Kleinbilddia-Sammlungen in verschiedenen Datenbanken erschlossen (Medienrepositorium der HU, Online-Bilddatenbank imeji des IKB sowie der Verbunddatenbank prometheus [zugangsbeschränkt]).

Der überwiegende Anteil der digitalisierten Kleinbilddias ist im Medienrepositorium zugänglich (November 2019: 36.000 Einheiten, davon rund 26.000 Einheiten mit Grunddaten erschlosssen). Beispielabfragen zum Bestand im Medienrepositorium finden Sie hier.

Lehrbildsammlung

Die Lehrbildsammlung enthält überwiegend Repros nach Bildvorlagen aus Büchern und anderen Quellen, die für Lehrzwecke angefertigt wurden. Schätzungsweise ein Drittel des heute ca. 132.000 Dias umfassenden Bestands ist in der DDR-Zeit bis 1990 angefertigt worden. Die übrigen zwei Drittel stammen von Schenkungen und einer sehr regen Produktion von Repros (Fotografien aus Fachpublikationen und anderen Vorlagen), die von den frühen 1990er Jahren bis in die frühen 2000er Jahre andauerte. Anschließend wurde zunehmend auf digitale Bildproduktion umgestellt. Die Dia-Lehrbildsammlung war jedoch noch bis 2016 in einzelnen Lehrveranstaltungen regelmäßig Einsatz. Die Sammlung enthält auch Aufnahmen der Institutsfotografin Barbara Herrenkind aus Einzelaufträgen, Aufnahmekampagnen und Exkursionen, ebenso wie einen geringen Anteil Originalaufnahmen weiterer FotografInnen und WissenschaftlerInnen innerhalb und außerhalb des Instituts.

Bestände einzelner FotografInnen und WissenschaftlerInnen

Schenkungen und Nachlässe, die als eigene Sammlungen aufbewahrt werden.

Bernau

  • Sammlung: Dias von Nikolaus Bernau, Eingang 2010 u. 2019; Umfang ca. 23.000 Einheiten.
  • Digitalisierung und Erschließung: Digitalisierung und Erschließung von ca. 12.000 Einheiten 2019 im Rahmen des Projekts Architekturbild mit Mitteln der Senatskanzlei Kultur und Europa.

Bestandsübersicht

Böhme

  • Sammlung: Dias von Prof. Dr. Hartmut Böhme, nach Vorlesungen thematisch geordnet in Universalmagazinen. Eingang 2013, Umfang ca. 800 Einheiten.
  • Digitalisierung und Erschließung: Derzeit keine Bearbeitung geplant.

Bredekamp

  • Sammlung: Eingang 2012, Umfang ca. 10.000 Einheiten. Diasammlung, geordnet nach Themen von Horst Bredekamp, bestehend sowohl aus Repro-Aufnahmen als auch eigenen Fotografien.
  • Digitalisierung und Erschließung:Von den Aufbewahrungsboxen (Journalboxen) wurden Aufnahmen angefertigt (Zustand 2012 bei Einlieferung); die Dateien befinden sich noch auf einem externen Laufwerk (Festplatten bei Forschungsarbeitsplätzen Mediathek).

Sämtliche Dias sind gescannt und über imeji zugänglich (nur mit Berechtigung).

Bestandsübersicht

Feist

  • Sammlung: Eingang 2016; Umfang ca. 20.000 Einheiten. Umfangreiche, in den 1950er bis 1990er Jahren von Peter H. Feist aufgenommene Diasammlung, teils nach kunsthistorischen Gesichtspunkten, teils nach Orten sortiert. Urspr. sowie 12 hölzerene Diakästen mit Schubladen sowie lose Bestände in verschiedenen Papier- und Kunststoffschachteln, nummeriert 1-79. Umsortiert in 238 Archivkartons und fortlaufend nummeriert.
  • Digitalisierung und Erschließung: Vollständige Digitalisierung und partielle Erschließung 2018 im Rahmen des Projekts Denkmalbilder - Sammlung Feist mit Mitteln der Senatskanzlei Kultur und Europa.

Bestandsübersicht

Kappel

  • Sammlung: Eingang 2019; Umfang ca. 3300 Einheiten. Diasammlung von Kai Kappel zu Architektur und Städtebau mit Schwerpunkt Süditalien.
  • Digitalisierung und Erschließung: Vollständige Digitalisierung und Erschließung 2019 im Rahmen des Projekts Architekturbild mit Mitteln der Senatskanzlei Kultur und Europa.

Bestandsübersicht

Mantey

  • Sammlung: Eingang 2012; ca. 2.500 Einheiten. Aufnahmen aus den 1980er Jahren, u. a. Aufnahmen in Museen.
  • Digitalisierung und Erschließung: Probedigitalisierungen. Derzeit keine Gesamterschließung geplant.

Bestandsübersicht

Röhrich

  • Sammlung: Eingang 2012, ca. 20.000 Einheiten. Die Diasammlung ist Teil des Nachlasses des Ethnologen und Sprachwissenschaftlers Lutz Röhrich (1922-2006) in der Universitätsbibliothek. Zugehörig ist ein von Röhrich selbst angelegter, nummernbasierte Karteikartenkatalog.
  • Digitalisierung und Erschließung: Eine digitale Erschließung ist mittelfristig geplant. Im Rahmen der Recherche einer literaturhistorischen Forscherin wurde 2016 ein partielle Übersicht über die Inhalte erstellt.

Bestandsübersicht

Schelbert

  • Sammlung: Eingang 2019; Umfang ca. 20000 Einheiten. Diasammlung von Georg Schelbert, vorwiegend zu Architektur und Städtebau in Italien und Mitteleuropa.
  • Digitalisierung und Erschließung: Digitalisierung und Erschließung 2019 einer Auswahl im Rahmen des Projekts Architekturbild mit Mitteln der Senatskanzlei Kultur und Europa.

Bestandsübersicht

Projektionsgeräte

Kleinbildprojektoren