Commodore Amiga

Aus Medienarchäologischer Fundus

Version vom 24. April 2013, 16:29 Uhr von Liszkoin (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „* '''Grunddaten''' {| class="wikitable" |- | Inventarnummer: || 0234 |- | Land: || Pennsylvania, USA; Deutschland |- | Hersteller: || Commodore International,…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Grunddaten
Inventarnummer: 0234
Land: Pennsylvania, USA; Deutschland
Hersteller: Commodore International, Commodore Büromaschinen
Baujahr: 1992-1994
Modell: Amiga 1200


  • Beschreibung

Der Commodore Amiga (spanisch amiga: Freundin) war ein von Mitte der 1980er bis Anfang/Mitte der 1990er weit verbreiteter Computer, der besonders in seinen Einsteigermodellen (A500 und A1200) als Heimcomputer beliebt war. Für seine Zeit hatte er ausgeprägte Multimediafähigkeiten und ein leistungsfähiges, präemptives Multitasking-Betriebssystem. In der Commodore-Zeit arbeitete er durchgängig mit Prozessoren der Motorola 68000er-Familie.


  • Bilder
Amiga 1200 1


Amiga 1200 2