§59

Aus Hieroglyphisch-Ägyptische Grammatik

Wechseln zu: Navigation, Suche
← zurück §58 weiter §60 →

Anstelle von adjektivischer Steigerung

Anders als im Deutschen und Englischen gibt es im Ägyptischen keine adjektivischen Steigerungsformen wie z.B. dtsch. groß größer (Komparativ) – am größten (Superlativ). Der Ägypter formuliert entsprechende Gedanken, indem er einen Vergleichsbezug mit der Präposition 𓂋 r ‘bezüglich, bezogen auf, verglichen mit’ herstellt. Beispiele:

𓊹𓏤𓏠𓈖𓐍𓍊𓏛𓂋𓊹𓏤𓎟 (Allen 2010: 65)
nṯr mnḫ r nṯr nb
Gott.m.sg herrlich:m.sg bezüglich Gott:m.sg jeder:m.sg
(wörtl. ‘ein herrlicher Gott verglichen mit einem jeden Gott’)
→ ‘der herrlichste Gott’
𓄤𓂋𓏏𓂋‌𓐍𓏏𓏛𓎟𓏏 (Allen 2010: 65)
nfr.t r (j)ḫ.t nb.t
vollkommen:f.sg bezüglich Sache:f.sg jede:f
(substantiviert, wörtl. ‘etwas Schönes verglichen mit einer jeden Sache’)
→ ‘das Beste’ / ‘das Allerbeste’

Fallweise erscheint ein Vergleich mir r beim ersten Übersetzungsversuch im Deutschen etwas „schräg“ oder gar unverständlich. Dann sollte man es mit der Umschreibung ‘verglichen (da)mit (wie es bei)(ist)’ für r versuchen.

𓆈𓏦𓉻𓂝𓃘𓏥‌𓆑𓂋𓊃𓀀𓏤𓎟
ꜥšꜣ ꜥꜣ.(w)⸗f r z(j) nb
zahlreich:m.sg Esel:m.pl bezüglich Mann:m.sg jeder:m.sg
(wörtl. ‘Zahlreich sind seine Esel verglichen mit einen jeden Mann’
→ ‘Zahlreich sind seine Esel verglichen (da)mit (wie es bei) einen jeden Mann (ist)’)
→ ‘Er hat mehr Esel als jeder andere.’

Literaturhinweise

Allen (²2010: Kap. 6.8)

Siehe Bibliographie (teilweise mit Links zu online verfügbaren Werken).


Zitieren Sie diese Version dieser Seite:

Daniel A. Werning. 26.7.2018. "§59", Digitale Einführung in die hieroglyphisch-ägyptische Schrift und Sprache, Humboldt-Universität zu Berlin, http://hdl.handle.net/21.11101/0000-0007-C9C9-4?urlappend=index.php?title=%C2%A759%26oldid=681 (Zugriff: 21.9.2019).

Kommentieren Sie diese Seite hier.

← zurück §58 weiter §60 →