§27: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Hieroglyphisch-Ägyptische Grammatik

Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Schützte „§27“ ([Bearbeiten=Nur automatisch bestätigten Benutzern erlauben] (unbeschränkt) [Verschieben=Nur automatisch bestätigten Benutzern erlauben] (unbeschränkt)))
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 26. Juli 2018, 11:00 Uhr

← zurück §26 weiter §28 →

Umstellung honorum causa

In ganz bestimmten Sonderfällen werden Wörter, die einen Gott oder König bezeichnen, „honorum causa“, d.h. ‘aus Gründen der Ehrerbietung’, ausnahmsweise vor anderen Wörtern geschrieben, obwohl sie in der gesprochenen Sprache erst dahinter kamen. Dies ist ein rein schriftliches Phänomen. In der Transkription wird das vorgezogene Wort, ungeachtet der Schreibreihenfolge im Hieroglyphischen, aber an der Stelle transkribiert, an der es in der gesprochenen Sprache gestanden hat.


(1) Bei Komposita mit nṯr ‘Gott’ oder (n)zw ‘König’

Handelt es sich bei dem zweiten Substantiv einer „direkten Genitiv“-Verbindung um das Wort nṯr ‘Gott’ oder nzw ‘König’, so kann dieses in abgekürzter Form, d.h. als 𓊹 nṯr bzw. 𓇓 (n)zw, ausnahmsweise nicht hinter, sondern vor dem eigentlich ersten Substantiv geschrieben werden. Solche Sonderfälle sind in der Regel im Wörterbuch eigens aufgeführt.

Wichtige Beispiele:
Theoretisch
erwartete
Folge
Geschriebene,
umgestellte
Folge mit Abk.
(„Korrigierende“)
Transkription
Statt 𓍛𓏤𓊹𓏤 fast immer 𓊹𓍛 ḥm-nṯr ‘Gottesdiener, Priester’
Statt 𓉗𓏏𓉐𓊹𓏤 fast immer 𓊹𓉗𓏏𓉐 ḥw.t-nṯr ‘Gotteshaus, Tempel’
Statt 𓏟𓀀𓇓‌𓏏𓈖 fast immer 𓇓𓏟 zẖꜣ(.w)-(n)zw ‘Schreiber des Königs’
Statt 𓅭𓏤𓇓‌𓏏𓈖 fast immer 𓇓𓅭 zꜣ-(n)zw ‘Königssohn’
Statt 𓈞𓏏𓁐𓇓‌𓏏𓈖 fast immer 𓇓𓈞𓏏 ḥ(j)m.t-(n)zw ‘Königsgemahlin’


(2) In Königsnamen

In Thronnamen und Epitheta (Beiworten), die Götterbezeichnungen enthalten, werden diese – ungeachtet der Position im gesprochenen Namen – gern an erster Stelle geschrieben.

Beispiele:
Theoretisch
erwartete
Folge
Geschriebene,
umgestellte
Folge
(„Korrigierende“)
Transkription
Statt *𓍹𓌸𓇋𓇋𓇳𓍺 immer 𓍹𓇳𓌸𓇋𓇋𓍺 mry Rꜥ(w) Merire (‘Den Re liebt’)
Statt *𓍹𓆣𓂓𓇳𓍺 immer 𓍹𓇳𓆣𓂓𓍺 ḫpr kꜣ-Rꜥ(w) Cheperkare (‘Das Ka des Re
hat sich verwirklicht’)
Statt *𓍹𓊃𓈖𓄊𓋴𓂋𓏏𓍺 immer 𓍹𓄊𓋴𓂋𓏏𓊃𓈖𓍺 z(j) n(.ï) Wsr.t Sesostris (‘Mann der Mächtigen’)
Statt *𓍹𓄊𓆣𓏥𓇳𓌸𓁩𓍺 immer 𓍹𓇳𓄊𓆣𓏥𓁩𓌸𓍺 wsr ḫpr.(ww)-Rꜥ(w)
mr(y) Jmn(.w)
Usercheperure (‘Mächtig sind
die Verwirklichungen des Re’)
,
den Amun liebt

Dass die Bestandteile des Namens häufig in anderer Reihenfolge gesprochen wurden, als immer geschrieben, wissen wir aufgrund von Wiedergaben dieser Namen in anderen Sprachen, z.B. im Akkadischen oder später im Griechischen.

Literaturhinweise

Allen (²2010: Kap. 4.15); Schenkel (⁵2012: Kap. 3.2)

Siehe Bibliographie (teilweise mit Links zu online verfügbaren Werken).


Übungseinheit

Nach diesem Paragraphen können Sie Übung 5: Substantive und „Genitiv“-Attribute machen.



Zitieren Sie diese Version dieser Seite:

Daniel A. Werning. 26.7.2018. "§27", Digitale Einführung in die hieroglyphisch-ägyptische Schrift und Sprache, Humboldt-Universität zu Berlin, http://hdl.handle.net/21.11101/0000-0007-C9C9-4?urlappend=index.php?title=%C2%A727%26oldid=649 (Zugriff: 18.11.2019).

Kommentieren Sie diese Seite hier.

← zurück §26 weiter §28 →