§20

Aus Hieroglyphisch-Ägyptische Grammatik

Wechseln zu: Navigation, Suche
← zurück §19 weiter §21 →

Computer-Kodierung von Transkription nach Manuel de Codage

(Dieser Paragraph kann ggf. zunächst übergangen werden.)

Zur Kodierung von ägyptologischer Transkription in der elektronischen Datenverarbeitung wurde denjenigen Transkriptionssymbolen, die nicht auf Standardtastaturen verfügbar sind, ein einfaches Tastensymbol zugeordnet (Manuel de Codage). Groß- und Kleinbuchstaben sind dabei genau zu unterscheiden!

ʾ ' A H š S T
i x D
a X

Diese werden im E-Mail-Verkehr, in Datenbanken und zur einfachen Eingabe von Transliteration in Textverarbeitungssystemen benutzt. Beispielsweise schreibt man wḫꜣ in E-Mails als „wxA“, ꜥꜣ als „aA“, und jb, je nach als Transkriptionsschule, der der/die Forscher/in angehört, als „jb“ (= jb) oder „ib“ (= i͗b).

Literaturhinweise

Burman, Grimal, Hainsworth, Hallof & van der Plas (1988).

Siehe Bibliographie (teilweise mit Links zu online verfügbaren Werken).


Zitieren Sie diese Version dieser Seite:

Daniel A. Werning. 26.7.2018. "§20", Digitale Einführung in die hieroglyphisch-ägyptische Schrift und Sprache, Humboldt-Universität zu Berlin, http://hdl.handle.net/21.11101/0000-0007-C9C9-4?urlappend=index.php?title=%C2%A720%26oldid=642 (Zugriff: 21.11.2019).

Kommentieren Sie diese Seite hier.

← zurück §19 weiter §21 →